Honduras sei Dank Schweiz

Fussball WM Frankreich Honduras Schweiz

Es war ein wahrlich spannendes Spiel, das aber mit einer Panne begann, denn es wurden keine Hymnen gespielt, da die Lautsprecher ausgefallen sind. Aber das hat die Französische Mannschaft nicht davon abhalten können, das Spiel für sich zu entscheiden. Und das bedeutet für die Schweiz oder Schweizer dass sie einen schweren Gegner bekommen. Aber zu Beginn des Spiels tat sich Frankreich doch etwas schwer, was sich ab der 15. Minute änderte, dann kamen die Franzosen dem Tor von Honduras doch gefährlich nahe. Blaise Matuidi versuchte aus 12 Metern das Tor zu schießen, aber der Tormann Valladeres konnte das Tor an die Latte lenken. Nochmal scheiterten die Franzosen, acht Minuten später köpfte Antoine Griezmann den Ball an die Latte. Sekunden später verpatzte auch Benzema seine große Chance, als er seinen Kopfball über das Tor beförderte.

Es gab eine Premiere für die Torlinientechnik Hopp Schweiz

Es waren aussichtsreiche Gelegenheiten für die Franzosen, doch sie spielten nicht so souverän. Die Abwehr von Honduras war standhaft bis zur 43. Minute, denn da hatte Wilson Palacios den Franzosen Paul Pogba im Strafraum umgeschubst und es gab einen Elfmeter für Frankreich. Der Mittelfeldspieler der Mannschaft aus Honduras bekam die gelb-rote Karte. Benzema hat dafür den Strafstoß verwandelt und den Ball ganz souverän in die linke Ecke versenkt.Ausgangspunkt war Benzema auch für das 2:0, da er nach einer Flanke von Yohan Cabaye den Ball an den rechten Pfosten schoss, von wo aus er auf den am Boden liegenden Torwart Valladeres prallte und dieser ihn über die Linie lenkte. Im ersten Moment war nicht zu erkennen, ob der Ball wirklich über die Linie ging, doch mit Hilfe der Torlinientechnik war dies problemlos zu bestätigen und so machte sie sich das erste Mal bezahlt. Benzema machte in der 72 Minute dann noch sein zweites Tor, indem er den Abpraller, den Espinoza ihm bot, aus dem Winkel heraus schoss und so ein verdientes 3:0 herstellte. Die Schweiz oder Schweizer müssen definitiv gegen die französische Mannschaft antreten, gegen den schwersten Gegner in dieser Gruppe.

Schreibe einen Kommentar